Wissen, dass es ein Zentrum gibt

Foto: © wak

Wenn wir wüssten,
dass die Welt ein Labyrinth ist,
dann wüssten wir,
dass es ein Zentrum gibt.

Egal ob dort etwas Schreckliches
wie der Minotaurus
oder etwas Göttliches wohnt.
Aber es gäbe ein Zentrum.

Wenn wir hingegen annehmen,
dass die Welt Chaos sei,
dann wären wir wirklich verloren.

Jorge Luis Borges (1899 – 1986)

Werbeanzeigen

Kleine und große Probleme

Zitat an einer Mauer in Berlin Foto: © wak

Wenn es sich
um Wahrheit und Gerechtigkeit handelt,
gibt es nicht die Unterscheidung
zwischen kleinen und großen Problemen.

Denn die allgemeinsten Gesichtspunkte,
die das Handeln der Menschen betreffen,
sind unteilbar.
Wer es in kleinen Dingen
mit der Wahrheit nicht ernst nimmt,
dem kann man auch in großen Dingen
nicht vertrauen.

Albert Einstein (1879 – 1955)

Aus dem unvollendeten und letzten schriftlichen Manuskript-Entwurf für die Ansprache zum 7. Jahrestag der Unabhängigkeit Israels 1955

Sinfonie der Sphären

Foto: © wak

Wenn du den Ton hören könntest, den die Sonnenblume erzeugt, während sie beständig ihren Kopf zur Sonne dreht – die Reibung zwischen der Blume und der Luft -, und wenn du den Ton hören könntest, den die kreisenden Planeten erzeugen, und wenn du den Ton hören könntest, den die Sterne erzeugen, dann würdest du die Sinfonie der Sphären hören, und du würdest erkennen, dass diese Sinfonie auf einer grundsätzlichen Harmonie basiert, der Harmonie der Sphären.

Proklos (412 – 485)

Gefunden habe ich dieses Zitat hier: https://mystikaktuell.wordpress.com/2018/04/30/buchtipp-vii-zukunft-mystik-roland-r-ropers/