Fünf Gewissheiten

Foto: © wak

1. Es ist der natürliche Verlauf, dass ich alt werde.
Es gibt keinen Weg, dem Altern zu entgehen.

2. Es ist der natürliche Verlauf, dass ich Krankheiten bekomme werde.
Es gibt keinen Weg, dem Krankwerden zu entgehen.

3. Es ist der natürliche Verlauf, dass ich sterben werde.
Es gibt keinen Weg, dem Tod zu entgehen.

4. Es ist der natürliche Verlauf, dass alles woran ich hänge,
und alle, die mir lieb sind, sich verändern.
Es gibt keinen Weg, dem Getrenntwerden von ihnen zu entgehen.

5. Meine Taten sind mein einzig wirkliches Erbe.
Den Folgen meiner Taten kann ich nicht entgehen.
Meine Taten sind der Boden, auf dem ich stehe.

Thich Nhat Hanh (*1926) in: Der Klang des Bodhibaums

Advertisements

Eigene Wege gehen

Die Menschen aber,
die ihren eigenen Weg zu gehen fähig sind,
sind selten.

Die große Zahl
will nur in der Herde gehen,
und sie weigert die Anerkennung denen,
die ihre eigenen Wege gehen wollen.

Blaise Pascal (1623 – 1662)

Gefunden habe ich dieses Zitat hier:
https://travlgedengl.com/wer-dengelt-hier-eigentlich/