Der Seele Grenzen

Advertisements

Erich Fromm zum garantierten Grundeinkommen

Das garantierte Einkommen würde nicht nur aus dem Schlagwort „Freiheit“ eine Realität machen, es würde auch ein tief in der religiösen und humanistischen Tradition des Westens verwurzeltes Prinzip bestätigen, dass der Mensch unter allen Umständen das Recht hat zu leben. Dieses Recht auf Leben, Nahrung und Unterkunft, auf medizinische Versorgung, Bildung usw. ist ein dem Menschen angeborenes Recht, das unter keinen Umständen eingeschränkt werden darf…

Erich Fromm (1900 – 1980) in: Über den Ungehorsam. Stuttgart 1982, S. 106-107

Flüchtlingsströme und Zerfall

„In den ehemaligen Kolonien hat man Staaten innerhalb der alten kolonialen Grenzen geschaffen, so dass Ethnien, Sprachen und Religionen gemischt waren. Dieses Phänomen schafft tiefe Spannungen. Die Spannungen zwischen Bevölkerungsgruppen drohen in diesen Ländern zu explodieren und könnten massive Flüchtlingsströme und den Zerfall von Staatsapparaten nach sich ziehen.“

Michel Foucault (1926 – 1984) im Jahr 1979 im Interview mit einer japanischen Zeitung, das jetzt von „liberation“ abgedruckt wurde. Darauf aufmerksam macht der heutige „Perlentaucher“ des Spiegel:

http://www.liberation.fr/debats/2015/09/17/michel-foucault-en-1979-les-hommes-reprimes-par-la-dictature-choisiront-d-echapper-a-l-enfer_1384684?xtor=rss-450