Sich selbst kennen

Foto: © wak

Es ist die Aufgabe eines jeden Menschen,
sich selbst zu kennen
und das rechte Maß zu wissen.
Das rechte Maß zu wissen, ist die höchste Kunst.

Weisheit besteht in nichts als diesem:
Wahr reden, wahr handeln,
der Natur der Dinge folgen.

Wer den Logos nicht hört,
der höre auf mich:
Der Weise sieht ein,
dass alle Dinge eins sind.

Es gibt nur eine Weisheit:
Erkenne die Intelligenz,
die alle Dinge
mit allen Dingen
verwebt.

Heraklit (544 bis 483 v.u.Z.)

Advertisements

Erich Fromm zum garantierten Grundeinkommen

Das garantierte Einkommen würde nicht nur aus dem Schlagwort „Freiheit“ eine Realität machen, es würde auch ein tief in der religiösen und humanistischen Tradition des Westens verwurzeltes Prinzip bestätigen, dass der Mensch unter allen Umständen das Recht hat zu leben. Dieses Recht auf Leben, Nahrung und Unterkunft, auf medizinische Versorgung, Bildung usw. ist ein dem Menschen angeborenes Recht, das unter keinen Umständen eingeschränkt werden darf…

Erich Fromm (1900 – 1980) in: Über den Ungehorsam. Stuttgart 1982, S. 106-107

Freiheit für Deniz

freiheitfuerdenizartikel19Fotos: © wak

Mit einer ganzseitigen Anzeige fordern Autoren, Journalisten und Redakteure die Freilassung von Deniz Yücel aus Flörsheim. Sie berufen sich auf den Artikel 19 der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte der Vereinten Nationen von 1948.

 

Update:

Die nachfolgende Petition habe ich gerade unterschrieben:

https://www.change.org/p/deniz-e-%C3%B6zg%C3%BCrl%C3%BCk-freiheit-f%C3%BCr-deniz-freedeniz

Medien: Quote machen und Recht haben

Ich sage: Nein, die Presse lügt nicht! Sie hält sich – fast immer – strikt an die Wahrheit. Das Problem ist nur, dass die Wahrheit um einiges undurchschaubarer ist, als ihre Darstellung in den Medien, die vor allem eines wollen: Der Mehrheit gefallen. Sie nicht überfordern. Quote machen. Und dazu noch Recht haben. Wie das geht, ist klar. Journalisten reduzieren die Komplexität der Ereignisse und kochen mit Gefühlen. Moralisieren ist leichter als Zusammenhänge erklären.

Wolfgang Herles im „Deutschlandradio“: Medien zwischen Skepsis und Moral

http://www.deutschlandradiokultur.de/die-wahrheit-der-luegenpresse-medien-zwischen-skepsis-und.1005.de.html?dram:article_id=337604