FTD – kaputtgeschrieben

Wenn hier im Ruhrgebiet jemand vom Arzt für arbeitsunfähig erklärt wurde, sagte der Betreffende „Der hat mich kaputtgeschrieben“. Das Wort „kaputtgeschrieben“ fiel mir dann auch gleich ein, als ich vom Ende der „Financial Times Deutschland“, kurz FTD, las. Das Ende der „Frankfurter Rundschau“ hatte ich ja hier schon beklagt:

https://wernerkrebber.wordpress.com/2012/11/14/fr-platt/

Screenshot der FTD-Homepage

Es wirkt auf mich fast so, als hätten Bertelsmänner und Gruner wie Jahr nur darauf gewartet, dass alle möglichen Medien den baldigen Untergang des innovativen und mehrfach ausgezeichneten Wirtschaftsblattes herbeischreiben. Da lässt sich für die Manager die Sterbeurkunde beruhigter ausfüllen. Scheint irgendwie doch mit dem Trauermonat November zusammenzuhängen. Ich weiß es nicht. Abzuwarten bleibt, wer als nächster kaputtgeschrieben wird.