Im Vorzimmer des Vatikan

„Tot“ – „Nein, ein neues Gedicht.“ Bruno Paul im „Simplicissimus“ 1899 – Foto: wak

Mehr zu Karikaturen und Architektur von Bruno Paul derzeit im Soester Wilhelm-Morgner-Museum: https://www.soest.de/03leben_wohnen/kultur/museen/117040100000096664.php

Wertschätzung

Nein,
ich möchte meinen Wert
nicht geschätzt bekommen.

Ich will,
dass man ihn so sieht,
wie er ist.

w.a.k.

Medien: Quote machen und Recht haben

Ich sage: Nein, die Presse lügt nicht! Sie hält sich – fast immer – strikt an die Wahrheit. Das Problem ist nur, dass die Wahrheit um einiges undurchschaubarer ist, als ihre Darstellung in den Medien, die vor allem eines wollen: Der Mehrheit gefallen. Sie nicht überfordern. Quote machen. Und dazu noch Recht haben. Wie das geht, ist klar. Journalisten reduzieren die Komplexität der Ereignisse und kochen mit Gefühlen. Moralisieren ist leichter als Zusammenhänge erklären.

Wolfgang Herles im „Deutschlandradio“: Medien zwischen Skepsis und Moral

http://www.deutschlandradiokultur.de/die-wahrheit-der-luegenpresse-medien-zwischen-skepsis-und.1005.de.html?dram:article_id=337604