Geistige Klarheit

Advertisements

Kleine und große Probleme

Zitat an einer Mauer in Berlin Foto: © wak

Wenn es sich
um Wahrheit und Gerechtigkeit handelt,
gibt es nicht die Unterscheidung
zwischen kleinen und großen Problemen.

Denn die allgemeinsten Gesichtspunkte,
die das Handeln der Menschen betreffen,
sind unteilbar.
Wer es in kleinen Dingen
mit der Wahrheit nicht ernst nimmt,
dem kann man auch in großen Dingen
nicht vertrauen.

Albert Einstein (1879 – 1955)

Aus dem unvollendeten und letzten schriftlichen Manuskript-Entwurf für die Ansprache zum 7. Jahrestag der Unabhängigkeit Israels 1955

Sich selbst kennen

Foto: © wak

Es ist die Aufgabe eines jeden Menschen,
sich selbst zu kennen
und das rechte Maß zu wissen.
Das rechte Maß zu wissen, ist die höchste Kunst.

Weisheit besteht in nichts als diesem:
Wahr reden, wahr handeln,
der Natur der Dinge folgen.

Wer den Logos nicht hört,
der höre auf mich:
Der Weise sieht ein,
dass alle Dinge eins sind.

Es gibt nur eine Weisheit:
Erkenne die Intelligenz,
die alle Dinge
mit allen Dingen
verwebt.

Heraklit (544 bis 483 v.u.Z.)

Sehen – Urteilen – Handeln

Als ich an dem Plakat einer sogenannten Volkspartei vorbeikam, schien mir der Slogan bekannt zu sein. Und ich erinnerte Josef Cardijn, dessen Dreisatz Sehen – Urteilen – Handeln da irgendwie wohl Pate gestanden hatte.

Als ich das „Zuhören. Entscheiden. Handeln“ dann bei einer Suchmaschine eingab, fand ich noch eine andere Parallele. Denn exakt diese Formulierung war 1994 in einem niedersächsischen Landtagswahlkampf von dem Kandidaten einer anderen sogenannten Volkspartei verwendet worden. Etwas arm schien es mir dann schon. Hätte er doch besser Sehen.Urteilen.Handeln genommen. Dann wäre er wenigstens in einem christlichen  Lager geblieben.  w.a.k.