Kurt Tucholsky: Rezepte gegen Grippe

Foto: © wak

… Die Ansteckung kann auch erfolgen, indem man sich in ein Hustenhaus (sog. ›Theater‹) begibt; man vermeide es aber, sich beim Husten die Hand vor den Mund zu halten, weil dies nicht gesund für die Bazillen ist. …

Die Grippe wurde im Jahre 1725 von dem englischen Pfarrer Jonathan Grips erfunden; wissenschaftlich heilbar ist sie seit dem Jahre 1724. …

Kurt Tucholsky als Peter Panter in der Vossischen Zeitung vom 3. Februar 1931, Nr. 28

Der vollständige Text findet sich hier: https://www.textlog.de/tucholsky-rezepte-grippe.html

Vom Geist

Foto: © wak

Ein Geist, der schnell ist, ist krank.
Ein Geist, der langsam ist, ist gesund.
Ein Geist, der still ist, ist göttlich.

Meher Baba (1894 – 1969)

In das Feld kreativer Spannung eintreten

Foto: © wak

Meistens, wenn wir über Dinge reden, scheinen wir uns so sicher zu sein, dass wir Recht haben, aber alles, was wir geben, sind kleine, winzige, halbwahre Einblicke. Um gesund zu werden, brauchen wir die Verbindung zum Ganzen. Unser Zugang ist immer begrenzt und teilweise, aber durch die Phantasie können wir eleganter in das Feld der kreativen Spannungen eintreten.

John O’Donohue (1956 – 2008)