Beginenbuch im Digitalen Deutschen Frauenarchiv…

https://www.meta-katalog.eu/Record/568945433genderwissen

Advertisements

Beginen – in Wismar und anderswo

Hier hatte es in Wismar einen Beginenkonvent gegeben     Foto: © wak

 

Mehr über Geschichte und Gegenwart der Beginen hier:

Gertrud Hofmann, Werner Krebber
Die Beginen. Geschichte und Gegenwart
topos taschenbücher 530

(Nur noch wenige Exemplare beim Verlag lieferbar)

Weltfrauentag: 30 Jahre „neue“ Beginen

Die „frommen Frauen“ des Mittelalters, als „Beginen“ bekannt, waren sozial engagierte, spirituelle Frauen. Sie entwickelten eine spezifisch weibliche Mystik, vergleichbar in ihren Auswirkungen mit der Spiritualität eines Franz von Assisi und der Mystik eines Meister Eckhart. Mit ihnen formierte sich eine dynamische Frauenbewegung, die sich bereits im 13. Jahrhundert gegen Anfeindungen von Kirche und Zünften bewähren musste. Diese in der Mystik wurzelnde emanzipatorische Tradition war lange vergessen. 1985 wurde die Tradition in Essen von Gertrud Hofmann neu begründet.

Ein guter Grund, sich zu erinnern:

 https://mystikaktuell.wordpress.com/2010/11/21/beginen-mystikerinnen-des-tuns/  

 

Mehr hier:

Gertrud Hofmann / Werner Krebber

Die Beginen – Geschichte und Gegenwart

hkdiebeginen

http://www.toposplus.de/shop/productdetailtopos.asp?productid=22060

 

 

25 Jahre „neue“ Beginen

Wussten Sie es schon? Die „neuen“ Beginen haben in diesem Jahr Jubiläum. 25 Jahre gibt es sie. Und neu begründet wurden sie 1985 von Gertrud Hofmann ausgerechnet dort, wo es noch bis 1843 die „letzten Beginen im deutschen Westen“ gegeben hatte, nämlich in Essen/Ruhr. Darauf gestoßen bin ich, als ich einen Brief von Gertrud Hofmann bekam, auf dem oben links ein Stempel „Beginen heute e.V.“ abgedrückt war. Entstanden sind daraus ein paar Artikel, eine Broschüre und drei Bücher, die von Geschichte und Aktualität der Beginen berichten.

Weitere Neubegründungen kamen hinzu: 1986 die „Begine“ in Berlin, 1994 der Beginen e.V. in Köln, 1998 der Beginenhof in Tännich, 2004 die Gründung eines gemeinsamen Dachverbandes etc.

Wer wissen will, wie es war und ist mit den Beginen gestern und heute, findet dies in dem Buch von Gertrud Hofmann und Werner Krebber: Die Beginen, Geschichte und Gegenwart. Mehr dazu hier:

http://religioesebuecher.de/Search.asp?reload=X&Name=&Description=&author=Werner%20Krebber&bearbeitung=&schlagwort=&pCode=&PPP=25&SP=0#ergebnis