Von Tatsachenwahrheit und Meinungen

Zwar hat es vermutlich nie eine Zeit gegeben, die so tolerant war in allen religiösen und philosophischen Fragen, aber es hat vielleicht auch kaum je eine Zeit gegeben, die Tatsachenwahrheiten, welche den Vorteilen oder Ambitionen einer der unzähligen Interessengruppen entgegenstehen, mit solchem Eifer und so großer Wirksamkeit bekämpft hat.

Hannah Arendt (1906 – 1975) in: Wahrheit und Politik. Berlin 2006, S. 20

Advertisements