Musste mal gesagt werden…

Dachte daran, als ich von den Schwierigkeiten las, in Berlin-Hellersdorf Flüchtlinge unterzubringen:

>>Durch zahlreiche gesetzliche Verschärfungen, Zuständigkeitsverordnungen und Rückübernahmeabkommen ist die Zahl der Asylbewerber seit 1993 stark zurückgegangen. „Die dann seit 2008 wieder steigenden Zahlen wurden in der Öffentlichkeit erst gar nicht und dann im vergangenen Jahr als sehr dramatisch wahrgenommen“ erläutert Karin Asboe. Es sei zwar schwer, von den europäischen Außengrenzen überhaupt bis nach Deutschland zu gelangen und die Zahl der Asylbewerber sei immer noch weit unter den Zahlen, die vor 1993 bewältigt wurden.

Trotzdem müsse man mit einer weiter steigenden Zahl an Asylbewerberinnen und Asylbewerbern rechnen. „Die Menschen fliehen , weil sie um ihr Leben und das ihrer Familie fürchten –  aus Syrien, Afghanistan, Pakistan, dem Iran, den russischen Teilrepubliken, aber auch aus europäischen Nachbarstaaten, die per se als sicher definiert wurden ohne es zu sein“, erklärt Asboe, weil Flüchtlinge zum Beispiel in Griechenland oder Italien zum Teil ohne jegliche Unterstützung bleiben. In Ungarn müssten Flüchtlinge sogar mit ihrer Inhaftierung rechnen. In Deutschland halten sich viele Flüchtlinge inzwischen in Provisorien auf. „Diese Zustände sind es, die die Akzeptanz für die Aufnahme von Flüchtlingen besonders gefährden“, erklärt Karin Asboe. Die im Vergleich zu vielen anderen Ländern und zu den Zahlen aus den 90er Jahren geringe Aufnahmekapazität für Flüchtlinge vermittele das bekannte Bild einer unbewältigbaren „Flüchtlingsflut“. Davon könne aber keine Rede sein. Statt Flüchtlinge – wie derzeit Praxis – in NRW hin und herzuschieben, sollten Land und Kommunen für eine ordentliche Unterbringung sorgen. „Der richtige Weg ist, Flüchtlingen Normalwohnungen zuzuweisen und ihre Integration zu fördern“, wie dies in einigen Kommunen bereits gute Praxis sei.<<

Quelle:

http://www.diakonie-rwl.de/index.php/mID/0/lan/de/xtra/fdeb52fa5f8a5946d2f4bfb9feb1f78e/msg/c34980d2fbb0ebbcc5f41932d339ee10/pointer/0412358cccb3c7c61981aad3df406d72