Wann „öffentliches Interesse“ begründet ist und mehr Fragen…

„Süddeutsche Zeitung“ vom 23. März 2017

In einem kurzen aber sachlichen Beitrag informiert Karoline Meta Beisel über die Neufassung der Richtlinie zum Diskriminierungsschutzes bei den Regeln zur Kriminalitätsberichterstattung. Wer da so sorgfältig abwägt, das wird abzuwarten bleiben.

Mehr zu „Neue Richtlinie 12.1 – Berichterstattung über Straftaten“ hier: http://www.presserat.de/presserat/

Die Wahrheit selbst entdecken

Marcel Proust / Bildquelle: wikimedia / gemeinfrei

 

Wir empfangen
die Wahrheit nicht,
wir müssen sie
für uns selbst entdecken
nach einer Reise
durch die Wildnis,
die niemand
an unserer statt antreten,
die niemand
uns ersparen kann,
denn unsere Weisheit
ist der Standpunkt,
von dem aus wir
schließlich
die Welt betrachten.

Marcel Proust (1871 – 1922)

KunstGeschichteKommerz

Foto: © wak

Vor dem Museum K 21, Ständehaus, in Düsseldorf

http://www.kunstsammlung.de/foerdern/artpartner-relations/locations/k21-staendehaus.html

Engel, Erzväter und Propheten

Foto: © wak

Archivoltenfiguren aus dem gewölbten Bogen des Peterportals am Kölner Dom. Sie werden Heinrich Parler, Michael von Savoyen und dem Meister des Glockenschwingers zugeschrieben und entstanden zwischen 1375 – 1381. Gefertigt wurden sie aus Baumberger Sandstein. Zu sehen sind sie derzeit in der KOLUMBA in Köln.

Gedichte gegen den Krieg – ein Beitrag zum Welttag der Poesie

Foto: © wak

Der Band „Gedichte gegen den Krieg“ wurde von Kurz Fassmann herausgegeben und 1961 im Münchener Kindler-Verlag veröffentlicht. In seinem Vorwort schrieb Fassmann unter anderem: „Es gibt viele Worte gegen den Krieg, aber nur eins, das in die Zukunft weist: Menschlichkeit.“

 

Ein Beispiel aus dem Buch sei hier zitiert:

 

Besser als in tausend Reden
Worte ohne Sinn verschwendet,
Ist ein Wort voll tiefen Sinnes,
das dem Hörer Frieden spendet.

Besser als in tausend Liedern
Worte ohne Sinn verschwendet,
Ist ein Wort voll tiefen Sinnes,
das dem Hörer Frieden spendet.

Ob ein Sänger hundert Lieder
sinnlos in die Lüfte sendet,
Besser ist ein Wort der Wahrheit
das dem Hörer Frieden spendet.

Magst du in der Schlacht besiegen
tausendmal zehntausend Krieger –
Wer das eigne Ich bezwungen,
Ist der größte Held und Sieger.

Aus dem Dhammapada (4. – 3. Jh.v.u.Z.)

 

Mehr zum Welttag der Poesie hier:

http://www.unesco.de/kultur/welttage/welttag-poesie.html